Wer sind wir?

Familie Bodehase

Neu hier und keine Ahnung, wofür diese Seite ist?

Herzlich willkommen auf unserer Webseite, unserem Familien-Weblog, welches wir schon seit dem Sommer 2008 ununterbrochen mit unseren eigenen Erlebnissen, Gedanken und Gefühlen und vielen eigenen Bildern befüllen.

Wir freuen uns sehr, dass Du hier bist und unsere Zeilen liest. Du kannst Dir sicher sein, dass wir es sehr zu schätzen wissen, dass Du Dich hier in unserem Blog umschaust. Wir werden unser Bestes geben, dass Du Dich unterhalten fühlst und dass es Dir bei uns gefallen wird.

Wir sind die Familie Bodehase und bestehen aus Mama, Papa, Kind, Katze und Kegel ... ähhh… Hasen.

In unserem Blog (Kurform für “Weblog”) geht es um das Leben als Familie mit Kind. Um die Zeit im Kindergarten, in der Schule und um sonstige Erlebnisse wie z.B. das Einkaufen oder Urlaub zusammen mit unserer Tochter. Das Aufschreiben unserer Geschichten dient uns selbst, damit wir uns lange an die Erlebnisse erinnern können und den Lesern, also Dir, um aus unseren Geschichten zu lernen und von unseren Erfahrungen profitieren zu können.

Wir schreiben ohne redaktionellen Plan und lassen uns bei unseren Artikeln meist von unserem Alltag inspirieren. Dabei haben wir keinen festen Zeitplan, aber wir versuchen, mehrmals pro Woche interessante Neuigkeiten zu veröffentlichen.

Was erwartet dich also hier:

  1. Wir schreiben die Geschichten auf, die unser Alltag quasi für uns schreibt. Was wir beim Einkaufen erleben, was unser Kind Amüsantes von sich gibt und wie wir größere und kleinere Probleme des Alltags meistern.
  2. Wir veröffentlichen Bilder, die wir ausnahmslos selbst fotografiert haben. Mit Kompaktkamera oder Smartphone bewaffnet halten wir ständig ausschau nach lohnenswerten Motiven. Dabei versuchen wir immer, etwas Besonderes zu finden.
  3. Du kannst ab und zu auch in die Tiefen unserer elterlichen Gedanken und Gefühle eintauchen. In die Gedankenwelt von echten Eltern mit echten Ängsten und großen Hoffnungen.
  4. Bei uns erwarten Dich reale Geschichten von Eltern für Eltern (oder auch werdende Eltern). Hier ist alles echt und wir erfinden nichts. Authentizität ist uns sehr wichtig!

Warum wir dieses Blog schreiben

Der Gedanke, möglichst viele Erinnerungen von unserem Kind festzuhalten, kam bei uns sehr früh. Eigentlich schon vor der Geburt. Aber wie das so ist, man traut sich nicht gleich. Als wir dann im Sommer 2008 in Urlaub geflogen sind, haben wir das als Anlass für den Blogstart genommen. Seitdem haben wir über viele Themen geschrieben: über die Zeit im Kindergarten, über unsere Gartenarbeiten, mehrere Erlebnisse mit unseren Autos, lustige Anekdoten unserer Tochter, Geburtstagsvorbereitungen und diverse Koch-, Back- und Bastel-Abenteuer.
Wir erzählen nicht immer alles und nicht die wirklich intimen Geheimnisse. Aber wir sind immer ehrlich und wir sind sehr stolz, ein kleiner Teil der Blogosphäre sein zu dürfen. Manchmal aktiver und in vielen anderen Blogs kommentierend, manchmal aber auch eher introvertiert und mit dem realen Leben beschäftigt.

Unser Blog hilft uns beim Sortieren unserer Gedanken und wir lesen auch sehr gerne ab und zu nach, was wir in früheren Jahren wann getan oder gedacht haben. Unser Blog ist gleichzeitig Tagebuch, Therapie und auch Ratgeber. Das Weblog tut uns gut. Deshalb haben wir es! :-)

Unser Kind

Unsere Tochter wurde im Jahre 2005 geboren und erfüllt inzwischen ziemlich pflichtbewusst die deutsche Schulpflicht . An mehreren Nachmittagen in der Woche geht sie zusätzlich noch ihren Hobbys nach: das wären momentan das Reiten, das Ballett, Tischtennis im Verein und das Flötespielen . Größtenteils übernimmt die Mama die Taxifahrten für das Kind.

Die Mama

Wenn die Mama gerade mal nicht Kinder-Taxi spielen darf, hilft sie Menschen an unserem Wohnort und in den umliegenden Gemeinden, die in ihrem Alltag Unterstützung benötigen. Wer die Mama kennt, der kennt auch ihre soziale Ader und ihr Bedürfnis, anderen Menschen zu helfen. Dies kann man auch daran erkennen, dass sie davor viele Jahre im Gesundheitswesen gearbeitet hat.
Ihr größtes Hobby ist das Kochen. Dabei werden häufig diverse Hörbücher gehört und am Abend klackern auch gerne mal die Stricknadeln oder es wird eine neue Mütze gehäkelt. Zudem behandelt sie ihren Ebook-Reader sehr gut, denn ohne in ihm zu lesen, wird niemals das Licht am Abend ausgeschaltet.

Der Papa

Und dann wäre da noch der Papa des Hauses. Der weltbeste Einparker kümmert sich gerne um die diversen technischen Geräte im Haushalt. Von der Telefonanlage, über die Administration der Wii und des neuen Kinder-Tablets bis hin zur Fußbodenheizung und den Smartphones der Erwachsenen wird stets alles auf dem neuesten Stand gehalten.
Regelmäßig darf er auch sein handwerkliches Geschick bei diversen Bauprojekten unter Beweis stellen und bisher blieben zum Glück beim Aufbau aller IKEA-Möbel noch alle Finger unverletzt. Entspannung findet der Papa beim regelmäßigen Wettkampfsport, beim Podcasthören und beim Fahrradfahren durch die herrlichen Pfälzer Weinberge abseits des täglichen IT-Jobs.